Home

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Der Handballfamile des HC Arbon ist am Sonntag mit zwei vollbesetzten Cars an das EM- Ausscheidungsspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Belgien gereist. Eingeladen hatte die Gönnervereinigung hcamici, welche die Kosten für die beiden Cars der Firma Käfer übernommen hat und damit 100 Spielerinnen, Spielern und Eltern einen weiteres, gemeinsames Highlight ermöglicht hat.

Die Schweiz gewann die Partie dann in der ausverkauften BBC-Arena (3500 Zuschauer) eindrücklich und diskussionslos mit 36:22 (16:11). Hier gehts zum ausführlichen Spielbericht.

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Die erste Halbzeit war sehr verhalten und man konnte lediglich mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen. Nach dem Pausentee waren wir jedoch wach und starteten sehr gut in die zweite Hälfte. Einfache Tore und eine souverän stehende Abwehr liessen uns bis auf 7 Tore davonziehen. In den letzten 10 Minuten war die Torausbeute miserabel, man konnte nur noch ein Torerfolg verschreiben. Dank einer starken Goalieleistung beider Ostschweizer Torhüterinnen über das ganze Spiel sowie dem guten Zwischenspurt konnten die zwei Punkte über die Zeit gesichert werden.

Doch die zwei Punkte nahmen die Arbonerinnen nicht am Samstag nach Hause..sondern feierten diese zusammen mit dem Geburtstagskind in Lausanne und nahmen diese dann am Sonntag in die Ostschweiz mit.

Nachtrag der letzten Spiele, welche uns das Saisonziel Ligaerhalt erreichen liessen:
- gegen den LC Brühl zeigten wir eine gute und kämpferische Leistung, mussten uns leider mit 26:22 auswärts geschlagen geben.
- mit dem Unentschieden zu Hause gegen LK Zug (bis dahin Tabellenführer) konnte der Ligaerhalt definitiv gesichert werden. (Herzliche Gratulation!)

Nun gehts in die kurze Osterpause...Die Arbonerinnen wünschen allen schöne Ostern.

 

SG Yverdon & Crissier – HC Arbon 20:25 (11 :12)

Sporthalle (Arbon); 35 Zuschauer (inkl. 4 Arbonfans); Schiedsrichter Guignet/Lerjen

HC Arbon: Salah (Fangquote 50%) / Moosbrugger (48%); Schmid (0), Zürcher (2), Dietschweiler (4), Gmür (2), Stohler (3), Koster (1), Hubatka (1), Bingesser (1), Fink (4), Moser (7/3) – es fehlte: Avdic (verletzt), Lopar und Midea (abwesend)

7-Meter Statistik: HCA 3/3 – Yverdon 2/4

Strafen: HCA 4 x 2 Minuten - / 2 x 2 Minuten

Hier gehts zur Spielstatistik und zum detaillierten Spielverlauf.

 

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

In diesem letzten Gruppenspiel ging es für beide Mannschaften nur noch ums Prestige. Arbon stand bereits als Gruppensieger fest und GoRo lag im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Das Heimteam nahm das Spiel aber keineswegs auf die leichte Schulter und startete von Beginn weg mit einem wahren Angriffsfurioso. Die Torflut war ein Indiz dafür, dass beide Teams gewillt waren den Zuschauern offensiv etwas zu bieten, ohne sich in der Deckung wirklich «weh» zu tun.  Nach nur gerade 7 Spielminuten lag das Team um Spielertrainer Pieske bereits mit 10:5 in Führung. Bemerkenswert dabei ist, dass bis zu diesem Zeitpunkt die Arboner jeden ihrer Angriffe auch mit einem Tor abschliessen konnten. Die Gäste wussten aber durchaus mitzuhalten und konnten bis zur Mitte der ersten Halbzeit das Score wieder auf 3 Tore verkürzen. Coach Kobler war mit der Entwicklung der Partie sichtlich unzufrieden und reagierte mit einem Time Out. Das Spielgeschehen änderte sich aber auch in der Folge nicht wesentlich und so sahen die Zuschauer bis zur Pause ein ausgeglichenes, gefälliges Spiel mit leichten Vorteilen für den Gastgeber und vor allem sehr vielen Toren. Man muss in der Statistik des HC Arbon wohl weit zurückgehen, um auf eine solch trefferreiche Halbzeit mit gesamthaft 39 Toren zu stossen.

Der HC GoRo spürte wohl, dass es an diesem Abend durchaus möglich war, dem Tabellenleader ein Bein zu stellen und startete druckvoll in die zweite Halbzeit.  Bis zur 35. Spielminute war der Vorsprung auf nur noch 2 Tore geschmolzen. Die Arboner machten es in dieser Phase den Gästen aber auch sehr einfach. Im Angriff unkonzentriert, mit leichten Ballverlusten und in der Defensive alles andere als auf der Höhe des Geschehens. Vor allem den gegnerischen Kreisläufer Sutter bekamen die Arboner überhaupt nicht unter Kontrolle. Angeführt von Captain Strässle und dank der individuellen Klasse fanden die Arboner langsam wieder ins Spiel zurück und konnten bis zur 45. Minute wieder auf 6 Tore wegziehen. Damit war der Wille der Gäste gebrochen und die Vorentscheidung gefallen. Die letzten 15 Minuten standen ganz im Zeichen der Nachwuchsspieler, Baumgartner, Schwarzbek und Lengweiler, welche die Chance bekamen, erstmals im Fanionteam aufzulaufen. Sie dankten es mit durchwegs tollen Leistungen und erhielten dafür den verdienten Szenenapplaus der zahlreichen Zuschauer.

Die Hauptrund ist mit diesem Spiel abgeschlossen, Arbon mit 17 Siegen aus 18 Partien und einem Torverhältnis von +175 der klare Gruppensieger. Einzig Bruggen vermochte dem HC Arbon im Hinspiel in St. Gallen Paroli zu bieten und verhinderte damit eine makellose Bilanz. Wir gratulieren dem jungen Team zu dieser tollen Saison und dem verdienten Gruppensieg. Wie es in Hinblick auf den Aufstieg in die 1. Liga weitergehen wird, steht zu diesem Zeitpunkt leider immer noch nicht fest.

 

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33 (22:17)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 200; SR Bacher / Schaller

HC Arbon: Appert (27% Fangquote), Baumgartner (45%), L. Midea (4), D. Midea (1), Simon (1), Kuster (1), Gasser (3), Egger (6), Eberle (6), Strässle (13/3), Da Ros (1/1), Piske (3), Lengweiler, Schwarzbek (2/1); Coach: Kobler / Spielertrainer Pieske 

HC Goldach Rorschach: Vanin (20% Fangquote), Cyranek (5%), Linde (10/4), Graber (2), Jehle (4), Engeler (1), Klein (2), Windler (4), Nater, Sutter (7), Hochstrasse (1), Mangione (1); Coach: Bertschinger

7m Statistik: HC Arbon 5 von 7 - HC Goldach Rorschach 4 von 5

Strafen: HC Arbon 2 x 2min - HC Goldach Rorschach 3 x 2min

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

FU14

05.04.2019

Spitzenkampf im Hexenkessel

Ein Bericht der U14-Mädels

In unserem letzten Spiel war unser Ziel, die Interqualifikationsrunde als Tabellenerster zu bestreiten. Zu Beginn sah es gar nicht mal so schlecht aus. Schnell gingen wir in Führung. Das Blatt hat sich aber nach einer unkonzentrierten Phase gewendet und plötzlich lagen wir zur Pause mit 9:14 zurück. In der Pause mussten wir dann einiges von unseren Trainern anhören. Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es gleich weiter wie vor der Pause. Zwischenzeitlich lagen wir 11:20 zurück. Dann ging auf einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Wir haben Tor um Tor aufgeholt, als Mannschaft gekämpft! Wir haben ja von unseren Trainern gelernt, dass alles im Kopf anfängt! Zum Schluss haben wir das Spiel gedreht und mit 25:22 gewonnen. Zur Belohnung haben wir nach dem Spiel eine megafeine Torte bekommen und werden noch von Claudio und Simone zum Pizzaessen eingeladen.

FU14

05.04.2019

Spitzenkampf im Hexenkessel

Ein Bericht der U14-Mädels

Nachwuchs

03.04.2019

Juniorinnen weiter auf Vormarsch

Juniorinnen-Abteilung mit erfreulichen News

FU14 – sportlich für die Inter-Aufstiegsrunde qualifiziert

Das FU14 konnte im letzten Spiel der Hauptrunde das "Spitzenspiel" gegen HC Amriswil mit 25:22 für sich entscheiden und konnte den ersten Rang erobern. Somit war das Team nicht auf den Bonus (HC Amriswil verzichtet auf die Aufstiegsrunde / BSG Vorderland war nicht aufstiegsberechtigt) angewiesen.

FU16 – mit Bonus für die Inter-Aufstiegsrunde qualifiziert

Anders als FU14 war das FU16-Team auf den Bonus angewiesen und die letzten Ergebnisse waren doch sehr durchzogen, aber dennoch, wenn sich eine solche Chance bietet, sollte man diese auch nehmen. Hier das Motto: Probieren geht über Studieren.

FU18Elite

Zwar weniger erfreulich, aber nicht gerade überraschend, ist der Abstieg der FU18-Juniorinnen von der Elite in die Inter-Liga. Sportlich gesehen ist die Saison brutal, aber ausbildungs-technischer Sicht, war das ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Juniorinnen. Einige Spielerinnen konnten an Dynamik und gewisse gesunde Härte zulegen – mit solchen Erfahrungen erleichtert auch den Übergang zu den Aktiven, vor allem den einen Schritt zu SPL2.

Vormarsch

So oder so – die Juniorinnen-Abteilung befindet sich auf sehr gutem Weg und kann mit diesen weiteren Aufstiegsspielen einmal mehr ein Ausrufezeichen setzen. Die kommende Saison ist es noch erfreulicher, da HC Arbon folgende Teams, unabhängig der Ligazugehörigkeit, stellen kann: FU11 / FU13 / FU14 / FU16 / FU18

Somit kann der Verein auf allen Altersstufen Juniorinnen-Teams stellen, was im Vergleich zu den anderen Vereinen in der Region fast schon eine Seltenheit ist.

Nachwuchs

03.04.2019

Juniorinnen weiter auf Vormarsch

Juniorinnen-Abteilung mit erfreulichen News

Herren 1

01.04.2019

Herisau - HC Arbon 24:36

Arbon besiegt Tabellenletzten

Die Arboner waren zu Gast im Appenzellerland beim Tabellenletzten aus Herisau und konnten einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Unser Team stand bereits vorher als Gruppensieger fest und das stark abstiegsgefährdete Heimteam war handballerisch zu limitiert, als dass ein spannendes Handballspiel hätte entstehen können. Es genügte eine teilweise sehr lockere Einstellung für diesen trotzdem deutlichen Sieg. Dass die Arboner sich 29 Fehlwürfe erlaubten und trotzdem 36 Tore erzielten, sagt eigentlich schon alles über dieses Spiel unter dem Motto "spielen und spielen lassen". Erfreulich zu vermerken ist, dass trotz der Bedeutungslosigkeit dieses Spieles, recht viele Arboner Zuschauer ihr Team in Herisau unterstützt haben. Unser Team startete schnell und lag bereits nach gut 2 Minuten mit Gegenstössen 3:0 in Führung. Dann wurde aber sofort ein Gang zurück geschalten und auch die Verteidigung vernachlässigt. So war der Vorsprung bis zur 21. Minute beim Spielstand von 8:12 nie höher als 4 Tore. In der Schlussphase der ersten Hälfte wollte man dann aber doch für klare Verhältnisse sorgen und dem Heimteam gelang in der Folge während neuen Minuten kein einziges Tor! So konnte man doch noch gelassen mit einem 9-Tore Vorsprung in die Pause gehen. Genau so gelassen kamen die Arboner nach der Pause aber wieder zurück auf das Spielfeld und bis zur 35. Minute konnte das Heimteam den Rückstand auf 5 Tore verkürzen. Dies war es dann aber auch schon von Herisau und unsere Herren zogen in den kommenden Minuten wieder kontinuierlich davon und lagen in der 41. Minute wieder mit 9 Toren vorne. Weder die lockere Abwehrleistung noch die vielen Fehlerwürfe konnte unser Team an diesem Abend am Sieg hindern. Einziger Höhepunkt war dann auch in der letzten Sekunde ein Fliegertor, dass durch Piske perfekt vorbereit und von Strässle wunderschön vollendet wurde.

Am kommenden Samstag findet das letzte Gruppenspiel gegen GoRo statt, wo ebenfalls mit einem Heimsieg gerechnet werden kann. Aber ab dem 27. April starten die Aufstiegsspiele und die Arboner werden dann wieder richtig gefordert werden. Der genaue Spielmodus für den Aufstieg in die 1. Liga steht leider immer noch nicht fest, aber Stand heute wird man in 4er oder 3er Gruppen um die sechs Aufstiegsplätze kämpfen müssen.

TV Herisau - HC Arbon 24:36 (9:18)

Herisau Sportzentrum; Zuschauer 50; SR Hofmann Walter, Verardi Fedele Massimo

HC Arbon: Appert (55% Fangquote), Höhener (ab 31. Min, 29%), L. Midea (2), D. Midea (2), Simon (1), Kuster (3/1), L. Gasser (7), S. Egger (6), Eberle (6), Strässle (6), Da Ros (1), Piske (2)

TV Herisau: Tanner (35% Fangquote), Bühler (35%), Froidevaux (2), Venturini (3), Braun (3), Kobelt, Thalmann (5), Bischof (4), Styger (2), Meier (1), Hagmann (4)

7m Statistik: Arbon 1 von 2 - TV Herisau 2 von 2

Strafen: Arbon 3 x 2min - TV Herisau 3 x 2min 

Herren 1

01.04.2019

Herisau - HC Arbon 24:36

Arbon besiegt Tabellenletzten

Instagram Feed hcarbon1968

Letztes Ergebnis Damen 1

Sat / 13.04.2019 / 20:00
Frauen SPL2
SG Yverdon & Crissier 20
HC Arbon 25

Letztes Ergebnis Herren 1

Sat / 06.04.2019 / 19:00
Männer 2. Liga
HC Arbon 41
HC Goldach-Rorschach 1 33

Letzte Ergebnisse weitere Teams

Sun / 14.04.2019 / 15:30
Juniorinnen U18 Elite
HSG Aargau Ost 23
HC Arbon 23
Sat / 13.04.2019 / 16:30
Junioren U19 Inter Abstiegsrunde
TV Unterstrass 36
HC Arbon 32
Sat / 13.04.2019 / 15:30
Junioren U15 Inter Abstiegsrunde
Red Dragons Uster 30
HC Arbon 26
Sat / 13.04.2019 / 15:00
Junioren U13 Inter Abstiegsrunde
Seen Tigers 32
HC Arbon 42
Sat / 13.04.2019 / 13:00
Junioren U17 Inter Abstiegsrunde
Seen Tigers 24
HC Arbon 45
Sat / 06.04.2019 / 20:30
Männer 3. Liga
HC Arbon 31
HC Rover Wittenbach 23
Sat / 06.04.2019 / 17:15
Junioren U19 Inter Abstiegsrunde
HC Arbon 33
HC Goldach-Rorschach + 15
Sat / 06.04.2019 / 15:45
Juniorinnen U18 Elite
HC Arbon 25
HV Herzogenbuchsee 34
Sat / 06.04.2019 / 14:00
Junioren U17 Inter Abstiegsrunde
HC Arbon 25
SG Muotathal/Mythen-Shooters 19
Sat / 06.04.2019 / 12:15
Juniorinnen U16 Promotion
HC Arbon 16
HC Romanshorn ° 33

Kommende Spiele Damen 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 27.04.2019 / 17:00 Frauen SPL2 SPONO EAGLES II HC Arbon
Sat / 04.05.2019 / 17:30 Frauen SPL2 HC Arbon HC Goldach-Rorschach

Kommendes Spiel Herren 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sun / 28.04.2019 / 17:00 Männer 2. Liga TV Unterstrass HC Arbon

Kommende Spiele weitere Teams

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 27.04.2019 / 13:00 Junioren U15 Inter Abstiegsrunde HS Biel HC Arbon
Sun / 28.04.2019 / 12:00 Juniorinnen U16 Promotion TSV Frick 2 HC Arbon
Sun / 28.04.2019 / 14:00 Juniorinnen U14 Promotion HC Arbon SG Lausanne-Ville/RSB Handball
Sat / 04.05.2019 / 14:00 Juniorinnen U16 Promotion HC Arbon Handball Emmen
Sun / 05.05.2019 / 16:30 Junioren U15 Inter Abstiegsrunde HC Arbon HS Biel
Sat / 11.05.2019 / 13:15 Juniorinnen U14 Promotion HC Flawil HC Arbon
Sat / 11.05.2019 / 16:00 Juniorinnen U16 Promotion HC Arbon GC Amicitia Zürich

Veranstaltungen

Handballstadt Arbon

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –